Hier klicken

Welcome back, Tempelhof

Über hundert Jahre deutscher Luftfahrtgeschichte auf dem Tempelhofer Feld. Hier flogen Pioniere wie David Schwarz und Friedrich Hermann Wölfert mit ihren Luftschiffen, später starteten Pionierinnen wie Elly Beinhorn, Melli Beese und Marga von Etzdorf in Tempelhof zu ihren weltweiten Flügen.

KlickenIn den 30er Jahren wurde mit dem Bau des monumentalen "Zentralflughafen" begonnen, der die Herrschaft der Nationalsozialisten repräsentieren sollte. 1948/49 wurde Tempelhof zum Inbegriff der Luftbrücke der Alliierten, durch die West-Berlin trotz der sowjetischen Blockade versorgt werden konnte. Es folgte die Blütezeit des Flughafens: Kino-Stars, Prominente, Politiker aus aller Welt wurden in Tempelhof empfangen. Erst 1975 wurde Tempelhof in einen Dornröschenschlaf versetzt, als der Berliner Flughafen Tegel in Betrieb genommen wurde.

KlickenNach 1989 folgte eine Renaissance des Stadt-Flughafens, die aber nicht lange anhielt. Heute ist der »City-Airport Tempelhof« zur Attrappe geworden, zum abgewirtschafteten Geister-Flughafen. Grund: Der geplante Großflughafen Schönefeld soll keine Konkurrenz mehr haben. Tempelhof soll geschlossen werden; viele Pläne existieren für das riesige Gelände, doch noch ist nicht einmal die Schließung sicher. Ein guter Anlass für eine Bilderrevue zur Geschichte der Tempelhofer Fliegerei, mit einem Foto-Essay und Zukunftsvisionen. Dazu Aufsätze zu Luftbrücke, Architekturgeschichte, den ersten Pilotinnen sowie eine Chronik.

Nicht zuletzt ist Joachim Ringelnatz dabei: Der Dichter ist bekannt für seine Verbundenheit mit der Seefahrt. Doch Ringelnatz war auch ein leidenschaftlicher Fluggast, ein wahrer "Vielflieger". Er war oft und gerne in Tempelhof, und 1928 erschien ein ganzes Buch nur mit seinen "Flugzeuggedanken".

Klicken


Einführungsangebot
Welcome back, Tempelhof (VOSS - Berliner Zeitbilder) 

Über 150 Abbildungen in Farbe und Schwarzweiß
18x24 cm | Klappenbroschur | 96 Seiten
Klebebindung | Fadenheftung | Bilderdruckpapier
ISSN 1611-5526 | ISBN 3-9809812-0-7 | Preis: 12,80 Euro


Bestellung
Wir liefern frei Haus. Sie erhalten mit der Lieferung eine Rechnung und bezahlen erst dann per Überweisung. Sie können hier bequem bestellen ...

Newsletter
Wenn Sie per E-Mail über Neues von der VOSS erinnert werden möchten, klicken Sie hier für den Newsletter*



Bislang erschienen: VOSS - Berliner Zeitschrift
Hier klicken für die erste VOSSHier klicken für die erste VOSS Hier klicken für die zweite VOSSHier klicken für die zweite VOSS Hier klicken für die dritte VOSSHier klicken für die dritte VOSS

Stimmen
Die VOSS ist Thema - Pressespiegel.

*Datenschutzhinweis:
Ihre E-Mail-Daten werden von uns nur solange verwendet, wie Sie es wünschen und nicht an Dritte weitergegeben.

Impressum | Presse | Grußkarten | Bestellen
Copyright: VOSS PUBLISHING, 2003-2007